PMzert GPM

Lerninhalte

Grundlagen und fortgeschrittene Methoden des professionellen Projektmanagements entsprechend den Elementen der International Competence Baseline (ICB) zu Themen wie

  • Projekt und Umfeld,
  • Vorgehensmodelle,
  • operatives Projektmanagement,
  • Menschen im Projekt,
  • Einzelprojekt und Projektlandschaft,
  • Projektmanagement einführen und optimieren.

Zielsetzung, Ablauf

Die Weiterbildung hat die Qualifizierung im Projektmanagement und die Vorbereitung auf die international anerkannte, produkt-und herstellerunabhängige Zertifizierung als „Zertifizierte/r Projekt-management-Fachmann/Fachfrau (GPM)“, IPMA Level D, durch die GPM/PM-Zert zum Ziel. In dieser Weiterbildung finden die Teil-nehmenden Unterstützung beim Erwerb des notwendigen Wissens, bei der Entwicklung der erforderlichen Handlungskompetenzen und beim gesamten Zertifizierungsverfahren. Sie erlernen die einzelnen Schritte beim professionellen Projektmanagement als Schlüsselqualifikation. Sie setzen ihr Knowhow in einem Projekt um und weisen den Praxistransfer in einem Assessment nach.

Die Lerninhalte orientieren sich an den internationalen Projektstandards der IPMA/GPM (International Project Management Association/ Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement) und des PMI (Project Management Institute) und sind somit State-of-the-Art im Projektmanagement. Nach einer Intensivphase mit e-Learning, begleitendem Studium des Lehrbuchs der GPM und Workshops sind die Teilnehmenden mit den modernen Projekt-management-Konzepten vertraut und können diese in der Praxis anwenden. Ein computerbasiertes Planspiel und ein Training zum Einsatz einer komplexen Softwarelösung zum Planen, Steuern und Überwachen von Projekten runden diesen Teil der Weiterbildung ab.

Das didaktische Konzept

Blended Learning: Trainer im selben Raum und selbstständiges Lernen

Der Lehrgang setzt modernste Techniken und pädagogische Verfahren der Wissensvermittlung ein: Eine Kombination von Workshops, die ergänzt werden durch interaktives e-Learning im Internet und eine arbeitsprozessorientierte Projektarbeit, unterstützt durch persönliches Coaching. Ein elektronisches Lerntagebuch und ein persönlicher Lernprozesscoach sichern den Lernerfolg.

In einer arbeitsprozessorientierten Lernphase wird ein zur Zertifizierung geeignetes Transferprojekt bearbeitet. Mit Unterstützung durch Workshops und Coaching werden in der Projektarbeit die zur Zertifizierung erforderlichen Kompetenzen weiterentwickelt und in einem Transfernachweis dokumentiert. Nach dem bestan-denen Assessment mit schriftlicher Prüfung und Kurzvorträgen im Prüfungsgespräch wird das internationale Zertifikat der GPM vergeben.

Wissenserwerb

  •  e-Learning-Plattform, Projekt-Planspiel
  •  Literaturstudium mit Übungsprojekt
  •  Reflexion, Workshops, Coaching
  •  Training zum Einsatz der Projektsoftware MS Project

Wissenstransfer in Projektarbeit

  • Beantragung der Zulassung zur Zertifizierung
  • Entwicklung, Bearbeitung und Dokumentation des
  • Projektes zum Transfernachweis für die Zertifizierung
  • Workshops, Reflexionsgespräche, Coaching zur fachlichen Beratung und Lernprozessbegleitung

Kompetenznachweis

  • Anfertigen des Transfernachweises
  •  Prüfungsvorbereitung mit individueller Repetition und
  •  Reflexion, Beratung, Coaching
  •  Prüfung mit schriftlichem Prüfungsteil und Prüfungsgespräch

Die Lernplattform kann auf Wunsch auch in Englisch oder Französisch eingesetzt werden.

Zielgruppe

Dieses Weiterbildungsangebot richtet sich an Fachkräfte, deren bisherige Ausbildung oder Tätigkeit Know-how im Projektmanagement noch nicht oder nur teilweise umfasste, die im Projektmanagement Kompetenzen systematisch ausbauen und durch ein international anerkanntes Zertifikat dokumentieren möchten. Auch für diejenigen, die ihre Qualifikation als Wiedereinsteigende, Berufsrückkehrende oder Beschäftigte erweitern und aktualisieren wollen, ist die Weiterbildung gut geeignet

Voraussetzungen

In der Regel wird ein abgeschlossenes Studium vorausgesetzt; alternativ entsprechende Berufserfahrung; Fähigkeit zu Selbststudium und -motivation, ausreichende Deutschkenntnisse. Die Zulassung zur Zertifizierung bei der GPM ist grundsätzlich möglich für Fachkräfte mit einer Schul- und Berufsausbildung von mindestens 13 Jahren und Berufserfahrung.

Melden Sie sich zu einen kostenfreien und unverbindlichen Vorgespräch an: c.huschens at teach.de

Dauer und Alternativen

Die Weiterbildung kann in Vollzeit, in Teilzeit oder berufsbegleitend durchgeführt werden mit jeweils 10 Präsenztagen und einem Präsenztermin zur externen Prüfung oder vollständig in Präsenz. Dauer in Vollzeit: 16 Wochen (Verlängerung bei besonderem Bedarf)

Teilnahmebescheinigung, Abschluss

Detaillierte Teilnahmebescheinigung des Trägers. Bei erfolgreicher Prüfung internationales Kompetenzzertifikatgemäß DIN EN ISO/IEC 17024 „Zertifizierte/r Projektmanagement-Fachmann/Fachfrau (GPM)“.

Unterrichtsort für Präsenzzeiten

TEACH GmbH & Co KG Untertürkheimer Str. 24,

66117 Saarbrücken (Versicherung erfolgt über die VBG.)

Bildungsinvestition

Die Lehrgangsgebühren (incl. Zertifizierungsgebühr der GPM/PM-Zert) werden bei Vorliegen der Voraussetzungen durch die Agenturen für Arbeit/Jobcenter übernommen. Selbstzahler erhalten auf Anfrage ein individuelles Angebot.  Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine Förderung nach SGB III oder WeGebAU möglich.

Weiterführung:

Es ist möglich die Ausbildung ist durch weitere Module zu ergänzen.